schatten
dasein

Sketching the User Experience

kontextbild

Mit Hilfe der Augmented Reality haben wir die Möglichkeit, in ganz unterschiedliche Körper zu schlüpfen und die Welt um uns herum durch andere Augen zu sehen. So sind wir in der Lage, Gefühle, Sichtweisen und Positionen anderer zu verstehen und besser nachzuvollziehen. Die empathischen Momente, die dabei entstehen, helfen uns, Dinge und Situationen aus der Sicht des Betroffenen zu sehen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, Lösungsansätze zu formulieren, die sehr nah am Nutzer orientiert sind.

aufbau

Zur Erzeugung eines Splitscreens in der Virtual Reality Brille Oculus Rift wurden zwei Webcams genutzt. Diese wurden mithilfe der Programmiersprache vvvv angesteuert und manipuliert.

Aufbau
Aufbau2
Aufbau3

fazit

Wie fühlt es sich an, wenn der eigene Schatten zum ständigen Begleiter wird? Die Verwandlung des eigenen Ichs in einen Schatten ruft in uns die Empfindung einer zweiten Anwesenheit hervor, die wir - mal mehr mal weniger - wahrnehmen. Die Projektionen unserer eigenen Kontur, die uns als Schatten auf all unseren Wegen begleitet, spielt mit der passiven Wahrnehmung und der aktiven Konzentration. In ruhigen, verlassenen Momenten nimmt der Schatten überhand, während vertraute Strukturen ihn verblassen lassen. Der Schatten wird so zum Spiegelbild der eigenen Wahrnehmung.

Muthesius Kunsthochschule | WS 2014-2015