Mima

Ein minimalinvasiver Assistent
zur Untersuchung von Bienen

kontextbild

"If the bee disappeared off the surface of the globe, then man would have only four years of life left. No more bees, no more pollination, no more plants, no more animals, no more man."
- Albert Einstein -

Das weltweite Bienensterben und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Entwicklungen und existenziellen Risiken stellen nur einige der zentralen Probleme unserer Zukunft dar. Die voranschreitende Urbanisierung wirkt sich zudem auf das traditionelle Berufsbild des Imkers aus und fordert neue Formen der Interaktion zwischen Mensch, Biene und unserem gemeinsamen Lebensraum.

Kontext

Ein neuartiges System zur Gesundheitskontrolle der Honigbiene, welches ein frühzeitiges Erkennen von Krankheiten und einen vorzeitigen Ausbruch dieser verhindern kann, bildet den Kern der Vision. Das System beruht hierbei auf dem Faktor der wesensgemäßen Bienenhaltung, die ein weitestgehend ungestörtes Leben der Bienen voraussetzt. Eine weitere wichtige Rolle spielt die gezielte Hilfestellung für den Imkerneuling im Bereich der Bienenpflege, sowie ein besserer Austausch von Informationen.

Storyboard

Das Storyboard hilft bei der Visualisierung des gesamten imaginierten Prozesses und bei der Beantwortung letzter Fragen.

storyboard
zeichnungen

Entwurf

Das Messinstrument mima ermöglicht die gesundheitliche Kontrolle des Bienenvolkes und dessen Brut am geschlossenen Bienenstock. Diese Voraussetzung bildet die Grundlage für den Erhalt des sensiblen Klimas im Bienenstock und sichert das ungestörte Leben und Arbeiten der Bienen. Das Besondere an mima jedoch ist die Selektion einer einzelnen Biene zur eingehenden Untersuchung. Ein sphärisches Display ermöglicht hierbei die intensive Beobachtung dergleichen sowie des gesamten Bienenvolkes. Die Kombination verschiedener Messwerte bildet dabei die Grundlage für das Analysieren unbekannter Krankheitsbilder und unterstützt so das Erstellen neuer Diagnosemuster.

mima ansichten
mima ansichten

Funktionsweise

Das Messinstrument erhebt Messwerte zu den klimatischen Bedingungen im Bienenstock, die für die Stimmung der Bienen, für die Entwicklung der Bienenbrut, aber auch für den Ausbruch von Krankheiten ausschlaggebend sind.
Ein pneumatisches System ermöglicht die Selektion einer einzelnen Biene. Mithilfe moderner Tracking-Technologien sind die innere und äußere Gesundheit der Biene ablesbar. Besonders sichtbar wird der Befall von Varroa-Milben, der für eine Reihe von Krankheiten verantwortlich ist und die Biene schwächt.

mima ablauf

Ausblick

Diese vollkommen neuartige Form der Untersuchung bildet die Voraussetzung für noch unentdeckte Erkenntnisse im Bereich der Bienenforschung. Ein intuitiver technischer Assistent gestaltet den Beruf des Imkers zudem wieder attraktiver und nimmt der Imkerei ihre Komplexität. Ferner ist die Eindämmung von Krankheiten mit Hilfe der besseren Vorsorge insbesondere bei Hobbyimkern zukunftsweisend.

mima abschluss

Awards

Muthesius Kunsthochschule | WS 2013-2014